SapoCycle Germany e.V. ist die erste soziale Franchise von SapoCycle und wurde im Dezember 2023 in Bayern von Bernise Rivière und Astrid Leutner gegründet. SapoCycle Germany e.V. hat einen positiven Einfluss auf die Umwelt, soziale Integration und die Gemeinschaft. Die Seifen werden bei der Lebenshilfe Werkstatt Nürnberg recycelt, wo Erwachsene mit geistiger Behinderung arbeiten. Diese Partnerschaft schafft nicht nur Arbeitsplätze, sondern fördert auch die persönliche und berufliche Entwicklung dieser Menschen in einem unterstützenden Umfeld.  Die recycelten SapoCycle-Seifen werden an bedürftige Gemeinschaften in Deutschland gespendet.

„Wir freuen uns darauf, unsere Mission in Deutschland fortzusetzen und dazu beizutragen, dass die Hotelbranche nachhaltiger und sozial verantwortlicher wird“, sagte Bernise Rivière, die Präsidentin von SapoCycle Germany e.V.

Die Arbeit von SapoCycle wurde auch von verschiedenen renommierten Öko-Qualitätssiegeln wie GreenSign, EarthCheck, Green Key, Green Globe und myClimate anerkannt und unterstützt. Diese Auszeichnungen unterstreichen das Engagement der Organisation für nachhaltige und umweltfreundliche Praktiken im Gastgewerbe.

Über SapoCycle: Die SapoCycle Foundation wurde 2014 in Basel, Schweiz, gegründet und ist eine gemeinnützige Organisation in der Schweiz sowie seit 2018 ein Verein in Frankreich. Mit über 250 Hotel-Partnern in Frankreich und der Schweiz konnte die Stiftung mehr als 40 Tonnen gebrauchte Hotel-Seifen sammeln und über 300.000 Seifen an bedürftige Familien in verschiedenen Teilen der Welt verteilen. SapoCycle Germany e.V. wurde 2023 als erste soziale Franchise von SapoCycle gegründet. Das Ziel von SapoCycle ist es, Reisenden, Hotelbesitzern und Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, den durch weggeworfene Seifen entstehenden Abfall zu reduzieren und sichere Arbeitsplätze für Menschen mit geistiger Behinderung im Seifenrecycling zu schaffen.

Über Lebenshilfe Nürnberg: In Zusammenarbeit mit AOK Mittelfranken implementiert Lebenshilfe Nürnberg ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)-Programm. Das Motto lautet: Lebenshilfe bewegt sich. Seit 2013 hat das Team als erste Aufgabe ein Pilotprojekt für psychische und psychologische Gesundheit ins Leben gerufen.

Über das Roche-Skills-Sponsoring-Program: Seit 2007 ist das Roche-Skills-Sponsoring-Program eine gewinnbringende Initiative für teilnehmende NGOs, Mitarbeiter und Roche selbst. Es handelt sich um ein Freiwilligenprogramm, das auf den Fähigkeiten der Mitarbeiter basiert und in Zusammenarbeit mit NGOs arbeitet, um Gesundheit und Bildung weltweit zu verbessern. Diese Initiative kombiniert die Fähigkeiten von Roche und seinen Mitarbeitern mit denen der NGOs, um Kapazitäten zu stärken, nachhaltige Ergebnisse zu liefern und die Wirkung zu multiplizieren.

Weitere Informationen zu SapoCycle finden Sie : https://sapocycle.org/
Kontaktieren Sie SapoCycle Germany e.V. : https://germany.sapocycle.org/kontakt/